PCS7 Schönberg-Höhlensystem: Großer Rundgang

Register
16 eur
Sun. Aug 19, 9:00 AM - 6:00 PM (CEST)
Ischler Hütte (UTM 33T 407013 / 5283685), 47.699854, 13.760613  
 

Bitte nehmen Sie bei der Buchung unseren Haftungsausschluss zur Kenntnis.

Please note our disclaimer with booking.

Treffpunkt:

Sonntag, 19.8. um 9:00 Uhr bei der Ischler Hütte (UTM 407.013 / 5.283.685)
Individuelle Anreise - Zustieg am Vortag und Übernachtung auf der Hütte ist empfohlen.

Telefonische Voranmeldung unter:

Ischler Hütte Herbert und Renate Silbermayr
Tel.: +43 3622 71148 (Hüttentelefon), Tel.: +43 699 11772661
Mail: silbermayr.herbert@gmx.at

Anfahrt:

Die Rettenbachalm bei Bad Ischl erreicht man auf der A1 entweder von der Ausfahrt Regau auf der B 145 oder der Ausfahrt Thalgau auf der B 158 nach Bad Ischl. Auf der B 145 Richtung Bad Goisern nimmt man die Ausfahrt Bad Ischl SÜD und fährt Richtung Zentrum. Nach 800m rechts in die Rosenkranzgasse einfahren und der Beschilderung Rettenbachalm folgen, die nach ca. 7km (Schotterstraße) erreicht wird.

Zustieg:

Von der Rettenbachalm auf dem Weg Nr. 211 ist die Hütte in etwa 2,5 Std. erreichbar. Eine interessante Alternative mit schöner Aussicht auf Loser und Dachstein bietet der versicherte Naglsteig. Beide Zustiege sind auch leicht von der Blaa Alm bei Altaussee erreichbar.

Dauer:

ca. 9 Std. ab Ischler Hütte (geplante Rückkehr Ischler Hütte 18:00 Uhr)
Höhlenbefahrung ca. 6,5 Std.; Zustieg zur Höhle ca. 1,5 Std.; Abstieg: 1 Std.

Über den Neuen Eingang gehen wir zuerst zum Gigantendom, der zentralen Halle der Raucherkarhöhle. Anschließend geht es über den Großen Blockabstieg zum Großen Südgang, dem wir weiter folgen. Erst geräumig und trocken, wird es ab dem Donnerschacht schlufig und labyrinthisch. Nachdem wir der Endlosen Klamm für einige hundert Meter folgen, erreichen wir im Märchengang einen der schönsten Teile der Höhle. Diesen besichtigen wir, kehren dann über den Langen Gang zurück zum Gigantendom und verlassen über den Neuen Eingang die Höhle wieder.

Anforderung:

Anspruchsvolle Horizontaltour mit einigen Seilsicherungen, absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich.
Da es sich um einen Rundwege handelt, ist es nicht einfach möglich, umzukehren. Die Tour ist definitiv nicht für Anfänger und Kinder geeignet!

Ausrüstung:

Schlaz, Helm mit Lampe, Sitzgurt und Selbstsicherung, persönlicher Proviant, 1. Hilfe, Schuhwerk nach eigenem Geschmack, ev. Reservebekleidung

Bitte nehmen Sie bei der Buchung unseren Haftungsausschuss zur Kenntnis.

Meeting point:

Sunday, 19.8 at 9:00 a.m. at Ischler Hütte (mountain hut) (UTM 407.013 / 5.283.685).
Individual ascent to the hut. Recommended is an ascent during the day before the excursion and a sleepover at the hut.

Reservation at the hut is obligatory:

Ischler Hütte Herbert und Renate Silbermayr
Tel.: +43 3622 71148 (Hüttentelefon), Tel.: +43 699 11772661
Mail: silbermayr.herbert@gmx.at

Approach:

The ascent to the hut starts from Rettenbachalm close to Bad Ischl. To reach Rettenbachalm you follow the A1 exit to Regau and follow the B 145 towards Bad Goisern. Take the exit Bad Ischl SÜD towards the city center. After 800 m turn right (Rosenkranzgasse) and follow, the signs of Rettenbachalm for 7 km.
Another possibility is to exit the A1 at Thalgau and follow the B 158 to Bad Goisern and change to the B 145 and continue like described above.
From Rettenbachalm you follow the hiking path No. 211 and reach Ischler Hütte after 2,h h. Alternatively, you can use the Naglsteig, a more ambitious path with a beautiful view to Loser and Dachstein Mountain. Both ways are easily accessible from the Blaa Alm close to Altaussee.

Duration:

9 h from the hut. Scheduled return to the hut at 6 p.m.
6,5 h caving; 1,5 h ascent to the cave; 1 h decent to the hut

We will enter he cave at Neuen Eingang (new entrance) and head to the central hall of Raucherkarhöhle the so-called Gigantendom. Further, true the Großen Blockabstieg we head to Großen Südgang. This first part of the trip leads true dry, spacious passages. After the Donnerschacht it is more narrow and mazy. We will follow Endlosen Klamm for a while to reach the Märchengang one of the most beautiful parts of the cave. From there we go back to the Gigantendom via Langen Gang and reach the exit again.

Specification:

Demanding cave trip with a few belays, free of giddiness and surefootedness is obligatory. The trip is a loop road. Therefore, it is not easily possible to turn around. Recommend the trip for well-trained and experienced cavers. Not suitable for beginners and children!

Equipment:

harness and cowtails, helmet with light, overall, first aid kit, personal snacks, shoes (hiking boots or wellies, as you prefer) and additional clothes

Please note our disclaimer with booking.

Iris Koller

Andreas Glitzner

Ischler Hütte (UTM 33T 407013 / 5283685), 47.699854, 13.760613
Categories
Age Groups
Levels / Grades
Register